Wecken Meiner Frau Nach Der Arbeit

0 Aufrufe
0%


Hollys dunkelbraune Augen beobachteten wahrscheinlich, wie ihr zukünftiger Boss die Worte fand, die sie ihm sagen wollte. Sein rundes Gesicht strahlte voller Hoffnung und sehnte sich nach großen Neuigkeiten.
Nun, Holly? Als sie ihre Krawatte zurechtrückte, als würde sie ihr Selbstvertrauen vor ihm richten, um ihn zu ärgern, begann sie: Ich denke, du bist okay? äh? Phase, aber es gibt ein Problem mit Ihrer Großschreibung.?
Problem mit der Groß-/Kleinschreibung? Überrascht fragte Holly, was mit ihrer Grammatik nicht stimmte.
?Nicht wahr? äh? ein bestimmtes Wort großschreiben. Manchmal schon, manchmal nicht, aber ich kann keinen Autor veröffentlichen, der dieses Wort nicht immer groß schreibt. Zumal es ein Name ist? Seine große Hand rückte noch einmal nervös seine Krawatte zurecht.
Von welchem ​​Wort sprechen Sie, Sir? «, fragte Holly anzüglich, abgelenkt von einer Erklärung.
Hat der Verleger nicht direkt in seine braunen Augen mit seinen grünen Kugeln gestarrt und den Namen Gott großgeschrieben? Sie haben 2 von 5 Mal verwendet.?
Aber können die Redakteure das aufholen und beheben, während ein Teil der Arbeit für die Veröffentlichung umgeschrieben wird?
Ihn darauf aufmerksam zu machen, machte den Verleger noch wütender. ?Ich weigere mich, irgendetwas zu veröffentlichen, das religiöse Gläubige verärgern könnte? sagte er fest, seine Nase zu ihr gerichtet.
Sir, können Sie Erotik veröffentlichen? Seine unverblümte Stimme betonte Ehrlichkeit. Der Verleger war beleidigt und beorderte ihn sofort aus seinem Büro.
Einige Minuten lang saßen sie schweigend da und sahen sich angewidert und angewidert an. Holly konnte nicht glauben, was sie gerade gehört hatte und weigerte sich, seine Erklärung und Zurückweisung zu akzeptieren.
Mit einem mutigen Seufzer stand Holly mit ihrer Tasche in der Hand auf und ging auf die große Eichentür zu. Seine weiße Hand griff nach dem Griff, bevor schlanke Finger den Riegel zuschnappen ließen. Er würde sie dazu bringen, seinen Weg zu finden.
?Was machst du?? , fragte der Verleger panisch, als seine Hand am Riemen des Dildos zog und sich auf sie zubewegte. Der Schal um seinen Hals wickelte sich bald eng um die Handgelenke des Senders und hielt seine Handgelenke zusammengebunden, als der Sender ihn auf die Füße hob.
Seine Hände beugten den Verleger grob über seinen Schreibtisch und er begann, seinen Gürtel und seine Hose zu öffnen. Sein großer, weißer Arsch war weit offen für ihn, sein halb erigierter Schwanz knallte auf seinen Schreibtisch.
?Oh,? Holly zwitscherte ihr ins Ohr, als ein Finger ihr Instrument sanft von der Basis bis zur Spitze streichelte. Sieht aus, als wäre jemand ein bisschen aufgeregt.
Trotz seines verhärteten Penis kämpfte der Verleger gleichgültig mit seiner gesteigerten Erregung. ?Worüber redest du? Ich bin nicht begeistert, dass er direkt gelogen hat. Ein leises Quietschen entkam ihren Lippen, als Hollys erfahrener Finger um ihre Spalte kreiste. Er grinste zufrieden, als er sah, wie sein Rückgrat vor Aufregung zitterte.
?Liebling,? Als ihre Hand schließlich sanft seinen Schaft ergriff, begann er: Sie scheinen sehr nervös wegen der Worte in Ihren Veröffentlichungen zu sein. Als Liebhaber der englischen Sprache verstehe ich Ihre Bedenken vollkommen, aber das bedeutet nicht, dass Sie ein absolut exzellenter Autor eines Manuskripts sein müssen. Jetzt war ihre Stimme zu einem sexy Flüstern herabgesunken, die Gänsehaut des Verlegers, als ihre freie Hand an den baumelnden Eiern des Mannes arbeitete.
Ihr Sack war mit Sperma angeschwollen und Holly leckte sich teuflisch die Lippen. Er beugte seinen Kopf und seine Zunge saugte an einer Seite ihres zerknitterten Beutels, seine Hand und sein Mund loderten an ihrer Taille, Wunder, die sie noch nie zuvor gesehen hatte.
Der Sender stöhnte vor intensiver Erregung und forderte, dass sein Schwanz innerhalb der Grenzen ihres warmen Mundes oder ihrer nassen Fotze gestreichelt wurde. Sein Drang war etwas betäubt, als er sanft in die Falte ihres Arsches biss.
?Bleib hier,? «, befahl Holly mit härter werdender süßer Stimme. Der Verleger blieb über seinen Schreibtisch gebeugt, als er hörte, wie die junge Frau in ihrer Handtasche wühlte und das Geräusch des aus einer Flasche gepressten Inhalts den Raum erfüllte.
Nachdem er die Flasche noch einmal zusammengedrückt hatte, gab es ein scharfes Kühlgefühl am hinteren Ende des Senders und das Gel rollte langsam über seine Haut.
Beruhige dich, Süße? Ihre süße Landstimme flehte sie an, als ihre Hände das Gel über ihre Haut strichen. Du bist sehr streng in einer Sache? flüsterte sie und strich mit ihrem Finger über die feste Rosenknospe, ich denke, wir müssen dich etwas lockern.
?Ach nein Bitte nicht. Mach das nicht?
Trotz ihrer Schreie wusste Holly, dass der Mann alarmiert worden war, die Spucke ihres harten Schwanzes tropfte vor dem Ejakulat über einen Stapel Manila-Umschläge und die Seite ihres Schreibtisches hinunter. Auf dem Plüschteppich ihres Büros begann sich ein kleiner Fleck zu bilden, als mehr Sperma aus ihrem lila Hut zu fließen begann, als Hollys Finger sich langsam in ihr Loch bohrte.
Das Mineralöl, das sie in ihren Hintereingang goss, ließ ihren Finger leicht auf sie gleiten, ihr Ring umarmte ihren Finger, als sie ihren Arsch fütterte. Innerhalb von Sekunden begann der Mann zu stöhnen, dass er fortfahren solle. Oh, bitte, Miss Rae. Sie weinte. Bitte, lass mich zu dir kommen.
Holly lächelte breit, fest entschlossen, ihr eine Lektion zu erteilen. ?Um zu sehen? Ich wusste, dass du es liebst Versprich mir nur, dass du es überlegst, meine Geschichte zu posten, und ich werde mich um dich kümmern. er gluckste.
Er stieß zwei weitere Finger in ihren Arsch und schnappte nach Luft. Sein Stöhnen wurde lauter, als seine Sägefinger schneller wurden. Der Mann wollte gerade seine Ladung fallen lassen, aber Holly zog ihre Finger zurück und nahm ihre Hand von seinem harten Schwanz.
Die Hand von Masa und Holly war mit einer großen Menge an vorderem Sperma bedeckt, aber ihr Sack war immer noch mit angesammeltem Sperma geschwollen, und die Basis ihres Fleisches war mit einer Ladung Sperma verdickt. Sie stöhnte vor Schmerz, der Orgasmus war so nah, dass sie ihn schmecken konnte, aber die kleine Schlampe ließ ihre Last nicht los.
Er spürte, wie sich etwas um seinen Hals legte, und als Holly an ihm vorbeiging, spürte er, wie eine Art kleiner Strick seinen Rücken hinabglitt. Jetzt war ihr extravaganter Rock weg, ihr Höschen mit kostbaren Muschisäften durchtränkt. Er hielt einen Leinengriff, der Verleger bemerkte, dass er eine Leine mit einer Leine trug.
»Ist Ihnen da drin ein bisschen zu heiß, Sir? Sie machte sich über ihn lustig, nachdem er sich hingesetzt hatte. Ihre weißen Beine sind geöffnet, um den fast durchsichtigen Zwickel ihres dünnen Höschens zu enthüllen.
Ihre von ihrem Kragen befreite Hand zog ihr Höschen zur Seite und begann mit ihren Fingern ihre feuchten Lippen auf und ab zu gleiten. Sie zog an der Haut ihres Hügels und massierte sie, während ihre andere Hand über die Vorderseite ihres Hemds glitt, um mit ihren milchigen Brüsten zu spielen. Sie spielte mit ihrem süßen Körper, ihre cremige Haut formte sich unter ihren flinken Fingern.
?Was tust du mir an?? fragte sie ihn, ihre Augen fixierten seinen rosa Schlitz, Erregung schien auf ihren weichen Waden. Holly stand auf, um den Stoff ihres Höschens bis zu ihren Knöcheln aufzurollen. Er stieg vorsichtig aus ihnen heraus und begann, den Riemen an die Breite ihrer Hüften anzupassen.
Ich warte darauf, dass du dich beruhigst, bevor du dich entspannst? Holly grinste nur. Seine Hand streichelte die hervorstehende Länge seines rosafarbenen Dildos. Er rieb Mineralöl ein, bis sein Plastikpenis lustvoll vor seinem Gesicht glänzte.
Der Verleger saugte das gefälschte Gerät ohne Aufforderung in seinen Hals; Sein Hals war vorgewölbt, als er leicht die gesamte Länge einnahm. Holly freute sich, dass er sich so gut bewegte, und ließ ihren Mund die Belohnung genießen, die sie ihm gleich geben würde.
Der Sender griff eifrig den baumelnden Schwanz an, der Riemen stach in Hollys empfindlichen Kitzler. Als ihre Klitoris ständig stimuliert wurde, lief immer mehr Saft aus ihrem Schlitz und tropfte auf den Teppich.
Plötzlich nahm er das Stück aus seinem Mund. ?Ist das alles? Willst du dich nicht so aufregen und dich übergeben, bevor ich mich mit dir auf den Weg mache? kommentierte sie, ihre Hüften wackelten, als sie mit ihren Absätzen um ihren Schreibtisch zuckte.
Sein Arsch war von Beginn des Unterrichts an immer noch locker, also platzierte Holly den Kopf ihres falschen Schwanzes als Eingang zu ihrem Arschloch. Trotz seiner Bemühungen, die Hüften des Mannes zu durchsuchen, blieb sie leer. Der Mangel an hämmernden Hüften ließ ihn einen Wutanfall bekommen. Holly war mit ihrem Verhalten nicht zufrieden.
Seine Hand ergriff den größten Teil ihres Haares und zog seinen Kopf zurück, dehnte seine Leine, während er sie in seiner Hand rollte. Nun nichts davon? wies ihn an. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich Ihnen ein Angebot gemacht. Sagen Sie mir jetzt, dass Sie die Veröffentlichung meiner Arbeit noch einmal überdenken, und ich bringe Sie mit?
Die Moderatorin rang nach Luft, bevor sie ihre grauen Locken losließ. ?Gut, gut, ich überprüfe es noch einmal Ich werde sogar posten und mein Team an einigen Wörtern arbeiten lassen Bitte, fick einfach meinen Arsch? rief sie mit Tränen in den Augen.
Holly sank jedoch über die gesamte Länge ihres Schwanzes in ihren Arsch. Sie stöhnte vor Dankbarkeit, als sie ihre Hüfte über das harte Plastik schwang, das jetzt in ihrem Arsch steckte. Er pumpte langsam seine Hüften, während er seinen Körper wütend bearbeitete. Das Zucken ihrer Hüften gegen ihre schwankenden Hüften führte dazu, dass die flache Seite ihres Riemens an ihrer schmerzenden Klitoris rieb, was dazu führte, dass sich ihr Körper in einem Orgasmus anspannte.
Seine Finger ballen sich um ihren sabbernden Schwanz und pumpen ihn wild, drücken das Ende zusammen, während er ihr mit ihrer sexuellen Glückseligkeit einen runterholt.
Er spürte, wie ihre Säfte aus seiner undichten Fotze strömten und seine Haut benetzten, seine schnelle Hand und seine starken Hüften machten ihn verrückt. Sein Rücken wölbte sich, als er aus seiner in seinem Beutel aufbewahrten Samengurke schoss. Sperma wurde in die Manila-Ordner darunter geschlagen und zurück auf ihre Schenkel gespritzt, jeder dicke Spermastrang spritzte über ihre Haut, bis ihr leerer Schwanz nach vorne wackelte.
Holly holte es aus dem Verlag und wickelte ein paar Taschentücher um den Riemen, bevor sie den Riemen wieder in ihre Tasche steckte, kurz darauf das Halsband. Sie bedeckte schnell ihre untere Hälfte mit Kleidung und band sie los. Er öffnete die Tür und wandte sich an seinen Verleger. Danke, Sir, dass Sie meine Geschichte überdenken. Sie lächelte süß, bevor sie den Mann auf ihrem Schreibtisch liegen ließ.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 4, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert